Angebote zu "Mitte" (7 Treffer)

Wien Mitte (Kottan ermittelt), Hörbuch, Digital...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Am Bahnhof ´´Wien Mitte´´ wird ein Mann erschossen. Einziger Zeuge ist ein Obdachloser. Kottan findet heraus, dass es sich bei dem Toten um den Versicherungsvertreter Gerald Horvath handelt, dessen Frau seit Jahren ein Verhältnis mit einem Unternehmer hat. Der Fall scheint klar, aber nur auf den ersten Blick. Inklusive Musik von Kottan´s Kapelle! 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Franz Suhrada. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/001589/bk_edel_001589_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Der Widersacher, Hörbuch, Digital, 1, 390min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eure Tage sind gezählt, der WIDERSACHER ist erwacht... Eine Spannung aufbauende und aufregende Einleitung dieses einmaligen Hörbuchs läßt erwarten, daß die Geschichte mit einem Knall weitergeht, aber es kommt noch härter: Ein Terrorist und eine Gruppe unter seiner Führung dringen in eine amerikanische Kaserne ein. Zur gleichen Zeit bleiben der Versicherungsvertreter Brenner und eine junge Anhalterin mitten im Nichts mit dem Auto liegen. Nachdem die beiden sich durch den Wald und die Kälte gekämpft haben, finden sie ein Kloster, in dem sie Hilfe erwarten. Doch es kommt anders, als sie sich in ihren schlimmsten Alpträumen vorstellen können! 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Frank Glaubrecht. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lueb/000186/bk_lueb_000186_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Kottan ermittelt - Olle Folgen in ana Schochtl!...
17,99 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Inspektor gibts kan - dieser Satz ist längst Kult geworden und damit auch Kottan ermittelt - die meist gesehene österreichische Fernsehserie. Egal ob man im Abspann einer Folge ein unbekanntes Flugobjekt über Düsseldorf ankündigte (und damit in Deutschland eine wahre UFO-Hysterie auslöste), oder man systematisch Kaffeeautomaten und Polizeipräsidenten misshandelte - den Machern der Serie war einfach nichts heilig. Kottan ermittelt war und ist irrwitzige Fernsehanarchie und TV-Kult pur. Neben Kottan sahen alle anderen deutschsprachigen Fernsehkomissare wie Derrick oder Der Alte wie brave Schuljungen aus. Nach nur 19 Folgen wurde die Serie eingestellt, doch so etwas wie Kottan ermittelt gab es in der deutschsprachigen TV-Geschichte nicht noch einmal. Fall 1 - Hartlgasse 16a (AT, 1976, ca. 91 Min., FSK 12): Ein Briefträger, der die monatlichen Renten austrägt, findet in der Erdgeschoßwohnung in der Hartlgasse 16a ein Wiener Zinshaus die sechzigjährige Rentnerin Gertrude Klenner tot auf. Kottan (Peter Vogel) ermittelt, daß oft Jugoslawen in der Wohnung der Ermordeten waren. Die Spur erweist sich aber als falsch. Schremser löst in der zwischenzeit den Fall. Fall 2 - Der Geburtstag (AT, 1977, ca. 87 Min., FSK 12): Mit diesem Geschenk hat Kottan anläßlich seiner Geburtstagsfeier im Wochenendhaus nicht gerechnet: Zwischen verschneiten Tannen entdeckt ein Jäger ein ermordetes Mädchen. Als Tatverdächtiger landet ihr Freund hinter Gittern. Aber am nächsten Tag liegt wieder eine tote Frau im Wald... Es war der letzte Krimi mit Peter Vogel als Kottan. Fall 3 - Wien-Mitte (AT, 1977, ca. 90 Min., FSK 12): Am Bahnhof Wien Mitte wird ein Mann erschossen. Einziger Zeuge ist ein Obdachloser. Kottan (Franz Buchrieser) findet heraus, daß es sich bei dem Toten um den Versicherungsvertreter Horvath handelt, dessen Frau seit Jahren ein Verhältnis mit einen Unternehmer hat. Der Fall scheint klar, aber ... Fall 4 - Nachttankstelle (AT, 1978, ca. 86 Min., FSK 12): Die Nachttankstelle mit dazugehörigen Espresso wird die Szene von jugendliche Mopedfans, Prostituierten und Unterweltler besucht. Als der Sohn der Besitzerin ermordet wird, schaltet sich Kottan ein. Der Fall entpuppt sich als äußerst schwierig: Haben die Schüler mit dem Tod des Jungen zu tun? Kottans Tochter Sissi, die ein Kind von Gerhard Bösmüller erwartet, verweigert Gerhard das Jawort am Standesamt. Peter Vogel (Kottan der 1.) taucht als Vorgesetzter Horeis auf. Fall 5 - Drohbriefe (AT, 1979, ca. 90 Min., FSK 12): Frau Komarek, eine alte alleinstehende Frau, erhält Drohbriefe. Was zuerst wie eine alltägliche Gemeinheit aussieht und für Kottan eigentlich kein Fall ist, beginnt sich zuzuspitzen. Plötzlich wird ein Mord entdeckt. In einer Wiener Schrebergartensiedlung, sehen sich Kottan und seine Kollegen einer Wand aus Schweigen und Feindseligkeit gegenüber. Fall 6 - Räuber und Gendarm (AT, 1980, ca. 90 Min., FSK 12): Was auf den ersten Blick als gut geplanter Coup aussieht, entpuppt sich als Durcheinander von Gangstern, was Adolf Kottan, die Arbeit nicht gerade erleichtert. Mit seinen beiden Assistenten Schremser und Schrammel muß er diesmal einen Überfall auf ein Postamt klären. Die Gangster untereinander und der Einsatz eines geheimnisvollen ausländischen Killers, der auf Kottan angesetzt ist, schaffen groteske Situationen. Fall 7 - Die Beförderung (AT, 1981, ca. 90 Min., FSK 12): Ein Kreditwucherer wird ermordet aufgefunden. Dem Team gelingt es dem Team, eine heiße Spur zu finden. Kottan und Schrammel macht sich auf eine Dienstreise nach Lanzarote, um den Verdächtigen auf der Spur zu bleiben. Für Kottan ist dieser Zeitpunkt nicht gerade der günstigste, um seinen Bürosessel erkalten zu lassen: während der Leiter des Morddezernats, der Fliegenfänger Pilch, die Karriereleiter in der Polizeihierarchie ein schönes Stück weitersteigt, umkreist Schremser die freie Stelle. Fall 8 - So long, Kottan (AT, 1981, ca. 90 Min., FSK 12): Major Kottan wird telefonisch ein Mord angekündigt, der kurz darauf passiert: In einem Hallenbad (Jörgerbad) wird eine alte Frau umgebracht. Der Mann, der Kottan am Telefon den Mord vorangekündigt hat, meldet sich immer wieder und spricht von weiteren Anschlägen. Kottan ermittelt, kommt aber dreimal zu spät. Der Täter meldet sich nochmal. Diesmal muss Kottan dem Mörder zuvorkommen. Fall 09 - Die Einteilung (AT, 1981, ca. 90 Min., FSK 12): Bei einer Zeitung sind zwei sogenannte Einteiler, die bestimmen, welche ausländischen Kolporteure die besten Verkaufsplätze

Anbieter: Expert Technomark...
Stand: 16.05.2018
Zum Angebot
Kottan ermittelt - Da Wahnsinn! Kottan total - ...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Inspektor gibts kan - dieser Satz ist längst Kult geworden und damit auch Kottan ermittelt - die meist gesehene österreichische Fernsehserie. Egal ob man im Abspann einer Folge ein unbekanntes Flugobjekt über Düsseldorf ankündigte (und damit in Deutschland eine wahre UFO-Hysterie auslöste), oder man systematisch Kaffeeautomaten und Polizeipräsidenten misshandelte - den Machern der Serie war einfach nichts heilig. Kottan ermittelt war und ist irrwitzige Fernsehanarchie und TV-Kult pur. Neben Kottan sahen alle anderen deutschsprachigen Fernsehkomissare wieDerrickoder Der Alte wie brave Schuljungen aus. Nach nur 19 Folgen wurde die Serie eingestellt, doch so etwas wie Kottan ermittelt gab es in der deutschsprachigen TV-Geschichte nicht noch einmal. Fall 1 - Hartlgasse 16a (AT, 1976, ca. 91 Min., FSK 12): Ein Briefträger, der die monatlichen Renten austrägt, findet in der Erdgeschoßwohnung in der Hartlgasse 16a ein Wiener Zinshaus die sechzigjährige Rentnerin Gertrude Klenner tot auf. Kottan (Peter Vogel) ermittelt, daß oft Jugoslawen in der Wohnung der Ermordeten waren. Die Spur erweist sich aber als falsch. Schremser löst in der zwischenzeit den Fall. Fall 2 - Der Geburtstag (AT, 1977, ca. 87 Min., FSK 12): Mit diesem ´´Geschenk´´ hat Kottan anläßlich seiner Geburtstagsfeier im Wochenendhaus nicht gerechnet: Zwischen verschneiten Tannen entdeckt ein Jäger ein ermordetes Mädchen. Als Tatverdächtiger landet ihr Freund hinter Gittern. Aber am nächsten Tag liegt wieder eine tote Frau im Wald... Es war der letzte Krimi mit Peter Vogel als Kottan. Fall 3 - Wien-Mitte (AT, 1977, ca. 90 Min., FSK 12): Am Bahnhof ´´Wien Mitte´´ wird ein Mann erschossen. Einziger Zeuge ist ein Obdachloser. Kottan (Franz Buchrieser) findet heraus, daß es sich bei dem Toten um den Versicherungsvertreter Horvath handelt, dessen Frau seit Jahren ein Verhältnis mit einen Unternehmer hat. Der Fall scheint klar, aber ... Fall 4 - Nachttankstelle (AT, 1978, ca. 86 Min., FSK 12): Die Nachttankstelle mit dazugehörigen Espresso wird die Szene von jugendliche Mopedfans, Prostituierten und Unterweltler besucht. Als der Sohn der Besitzerin ermordet wird, schaltet sich Kottan ein. Der Fall entpuppt sich als äußerst schwierig: Haben die Schüler mit dem Tod des Jungen zu tun? Kottans Tochter Sissi, die ein Kind von Gerhard Bösmüller erwartet, verweigert Gerhard das Jawort am Standesamt. Peter Vogel (Kottan der 1.) taucht als Vorgesetzter Horeis auf. Fall 5 - Drohbriefe (AT, 1979, ca. 90 Min., FSK 12): Frau Komarek, eine alte alleinstehende Frau, erhält Drohbriefe. Was zuerst wie eine alltägliche Gemeinheit aussieht und für Kottan eigentlich kein Fall ist, beginnt sich zuzuspitzen. Plötzlich wird ein Mord entdeckt. In einer Wiener Schrebergartensiedlung, sehen sich Kottan und seine Kollegen einer Wand aus Schweigen und Feindseligkeit gegenüber. Fall 6 - Räuber und Gendarm (AT, 1980, ca. 90 Min., FSK 12): Was auf den ersten Blick als gut geplanter Coup aussieht, entpuppt sich als Durcheinander von Gangstern, was Adolf Kottan, die Arbeit nicht gerade erleichtert. Mit seinen beiden Assistenten Schremser und Schrammel muß er diesmal einen Überfall auf ein Postamt klären. Die Gangster untereinander und der Einsatz eines geheimnisvollen ausländischen Killers, der auf Kottan angesetzt ist, schaffen groteske Situationen. Fall 7 - Die Beförderung (AT, 1981, ca. 90 Min., FSK 12): Ein Kreditwucherer wird ermordet aufgefunden. Dem Team gelingt es dem Team, eine heiße Spur zu finden. Kottan und Schrammel macht sich auf eine Dienstreise nach Lanzarote, um den Verdächtigen auf der Spur zu bleiben. Für Kottan ist dieser Zeitpunkt nicht gerade der günstigste, um seinen Bürosessel erkalten zu lassen: während der Leiter des Morddezernats, der Fliegenfänger Pilch, die Karriereleiter in der Polizeihierarchie ein schönes Stück weitersteigt, umkreist Schremser die freie Stelle. Fall 8 - So long, Kottan (AT, 1981, ca. 90 Min., FSK 12): Major Kottan wird telefonisch ein Mord angekündigt, der kurz darauf passiert: In einem Hallenbad (Jörgerbad) wird eine alte Frau umgebracht. Der Mann, der Kottan am Telefon den Mord vorangekündigt hat, meldet sich immer wieder und spricht von weiteren Anschlägen. Kottan ermittelt, kommt aber dreimal zu spät. Der Täter meldet sich nochmal. Diesmal muss Kottan dem Mörder zuvorkommen. Fall 09 - Die Einteilung (AT, 1981, ca. 90 Min., FSK 12): Bei einer Zeitung sind zwei sogenannte Einteiler, die bestimmen, welche ausländischen Kolporteure die besten

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Serpentinen
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mitten in der Nacht begibt sich Tadeus Graber auf eine Fahrt über den Pass des Großglockners Richtung Heiligenblut. Im dichten Nebel übersieht er offenbar eine Abzweigung und landet in einer Kurve, die kein Ende zu haben scheint. Gefangen in einem Kreisel ohne Ausweg muss er feststellen, dass der Sonnenaufgang am Morgen ausbleibt. Und schließlich schnappt die Falle zu, als sich der Asphalt der Straße urplötzlich aus dem Felsen erhebt und ein monströses Eigenleben entwickelt ... Bei allen Folgen der Serie Psychotic Tales handelt es sich um abgeschlossene Kurzgeschichten, deren Umfang sehr variiert. Zusammengefasst sind sie in den Anthologien des Autors auch als Druckversion unter dem Reihentitel Psychotische Episoden erhältlich. J. Mertens wurde am 15. Juli 1968 in Lüdenscheid geboren. Schon als Kind entdeckte er seine Vorliebe für Grenzwissenschaften und Schauergeschichten. Erste kleinere Werke, von denen nur noch wenige erhalten sind, schrieb er mit ungefähr zehn Jahren. Schon zu dieser Zeit war er für eine eigenbrötlerische Lebensweise bekannt. Mäßige Schulerfolge kompensierte er mit einem lebhaften Interesse an verbotenen Wissenschaften. Seine berufliche Laufbahn weist einen verworrenen Weg auf: Kaufmann, Verkäufer, Fabrikarbeiter, Versicherungsvertreter, Journalist, Künstler, Alltagsbegleiter, Lagerist, Texter und freier Autor. Einige seiner unheimlichen Geschichten wurden in lokalen Zeitschriften veröffentlicht. Nach seinem Umzug 1999 in die Nachbarstadt Altena betrieb er einsame Studien im okkulten und psychologischen Bereich, bevor er sich ab 2007 aktiv dem Verfassen von phantastischer Belletristik widmete. Seine unheimlichen Geschichten und seine provokative Lyrik zeichnen sich aus durch moralische Kompromisslosigkeit. Mertens richtet sich nie nach dem Zeitgeist und lässt sich in keine vorgegebene Schablone pressen. Und dieser Umstand macht die meisten seiner Romane und Kurzgeschichten nicht nur besonders erschreckend, sondern zuweilen auch sehr unbequem.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Tausenderlei über die Freiheit - 1000 Zitate, A...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch dieses Buch will ein Lesebuch sein; eine Fundgrube, ein Schatzkästchen voll alter und neuer Einsichten, voller Überraschungen zum Thema Freiheit; auch wenn das Eine oder das Andere schon bekannt erscheint - schon mal gehört, schon mal gelesen oder vielleicht auch selbst erlebt. In diesem Buch sind wieder 1.000 Aphorismen, Zitate und Bonmots aus zwei Jahrtausenden verzeichnet. Freiheit liebt das Tier der Wüste, frei im Äther herrscht der Gott, ihrer Brust gewaltge Lüste zähmet das Naturgebot; doch der Mensch in ihrer Mitte soll sich an den Menschen reihn, und allein durch seine Sitte kann er frei und mächtig sein. Friedrich v. Schiller Die Freiheit lässt sich nicht gewinnen, sie wird von außen nicht erstrebt, wenn nicht zuerst sie selbst tief drinnen im eignen Busen dich belebt. Robert Prutz Viel Freude beim Schmökern und gutes Gelingen bei der Suche nach dem Weg in die Freiheit oder nach der Freiheit selbst. Frank Weber, 1967 geboren, begann spät Bücher zuschreiben. Nach einer Handwerkslehre folgte ein Studium des Bauingenieurwesens in Giessen sowie Versuche auf verschiedensten Berufsfeldern, z.B. als Handwerker, Bauunternehmer, Fertighaus- und Anzeigenverkäufer, Versicherungsvertreter, als Kneipenwirt, Kraftfahrer und Kirchenmusiker. Seit 2011 erschienen die Zitatensammlungen der Tausenderlei-Reihe, Liederbücher und andere. Frank Weber ist verheiratet, er lebt und arbeitet in Marburg.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Weitere psychotische Episoden
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Furchtbarstes aus dunklen Reichen des Irrsinns: Zombies, Ghouls, Rachegeister und wahnsinnige Killer geben sich die Ehre in J. Mertens zweitem Band mit Kurzgeschichten in gewohnt morbidem Stil. Worauf sich der Leser jeweils einlässt, bemerkt er erst, wenn er bereits mitten im Geschehen steckt, welches an den unterschiedlichsten Orten spielt - sei es ein ungewöhnlicher Omnibus, ein geisterhafter Wald, ein Spukhaus oder die Leichenhalle in der Gerichtsmedizin. Sicher ist nur, dass nichts sicher ist - bei J. Mertens ein völlig normaler Zustand. Man ist den Phantasien des Autors ausgeliefert. Mit dem Folgeband seiner inzwischen berüchtigten »Horror Shorts« präsentiert J. Mertens einen neuen Streifzug durch sein finsteres Universum, der erneut die gesamte Bandbreite seines Schaffens umfasst. Vom Liebhaber klassischer Schauerliteratur bis zum Fan blutigen Extremhorrors kommt jeder auf seine Kosten. Inhalt: Das leere Grab im Wald/Die letzte Fahrt/Serpentinen/Das alte Haus von Rodney Oates/Sie wohnen gegenüber/Schizus/Im Morgengrauen/Vom Wissensdurst der Geister/Der Gefangene von Burg Drudenfels/Einzelheiten im Fall Marc Swann/Das Tuten/Weckruf der lebenden Toten J. Mertens wurde am 15. Juli 1968 in Lüdenscheid geboren. Schon als Kind entdeckte er seine Vorliebe für Grenzwissenschaften und Schauergeschichten. Erste kleinere Werke, von denen nur noch wenige erhalten sind, schrieb er mit ungefähr zehn Jahren. Schon zu dieser Zeit war er für eine eigenbrötlerische Lebensweise bekannt. Mäßige Schulerfolge kompensierte er mit einem lebhaften Interesse an verbotenen Wissenschaften. Seine berufliche Laufbahn weist einen verworrenen Weg auf: Kaufmann, Verkäufer, Fabrikarbeiter, Versicherungsvertreter, Journalist, Künstler, Alltagsbegleiter, Lagerist, Texter und freier Autor. Einige seiner unheimlichen Geschichten wurden in lokalen Zeitschriften veröffentlicht. Nach seinem Umzug 1999 in die Nachbarstadt Altena betrieb er einsame Studien im okkulten und psychologischen Bereich, bevor er sich ab 2007 aktiv dem Verfassen von phantastischer Belletristik widmete. Seine unheimlichen Geschichten und seine provokative Lyrik zeichnen sich aus durch moralische Kompromisslosigkeit. Mertens richtet sich nie nach dem Zeitgeist und lässt sich in keine vorgegebene Schablone pressen. Und dieser Umstand macht die meisten seiner Romane und Kurzgeschichten nicht nur besonders erschreckend, sondern zuweilen auch sehr unbequem.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot